Unsere Leistungen im Überblick

24h Schlüsselnotdienst

Reparaturen

Einbruchschutz

Sicherheitstechnik

Einbruchschäden beseitigen

Einsatzbereitschaft das ganze Jahr!

Ausgesperrt? Was tun? Schlüsseldienst hilft!

Türöffnungen

Haben Sie sich ausgesperrt?

Steckt der Schlüssel von innen?

Oder ist dieser verloren gegangen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir sind der richtige Ansprechpartner, wenn es um Türöffnungen geht. Rufen Sie uns jetzt kostenlos an unter:

0800 11 88 247

Schlüsseldienst - Auto öffnen lassen

Autoöffnungen

Ist Ihr Autoschlüssel im Auto eingeschlossen und Sie haben keinen Ersatzschlüssel?

Ganz gleich um welche Automarke es sich handelt, bei uns sind Sie genau richtig!

Wir bekommen Sie ALLE auf: Mercedes, Audi, Bmw, Seat, Skoda, Porsche, VW, Opel, Ford und viele weitere! Rufen Sie uns jetzt an unter

0800 11 88 247

Panzerriegel kaufen und montieren lassen

Panzerriegel einbauen lassen

Wollen Sie ihre Tür absichern?

Wissen dabei aber nicht was Sie dafür brauchen oder was empfehlenswert ist?

Panzerriegel einbauen lassen! Das empfiehlt die Kriminalpolizei!

Fordern Sie gleich schon Ihre kostenlose Sicherheitsberatung an unter der

0800 11 88 247

Weiter lesen..

Einbruchspuren beseitigen lassen

Einbruchschadenbeseitigung

Wurde bei Ihnen eingebrochen?

Hat der unerwünschte Besucher Spuren an der Tür oder am Türschloss hinterlassen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Wir beseitigen professionell Schäden nach einem Einbruch. Rufen Sie uns jetzt an unter der

0800 11 88 247

Archives

Category Archive for: ‘Fenster’

Funk Alarmanlage – Lassen sie sich vom Fachmann beraten

Funk AlarmanlageFunk Alarmanlage Bestandteile

 

Was kann eine Funk Alarmanlage?

Eine Funk-Alarmanlage (der Fachmann sagt auch: Einbruchmeldeanlage) schützt nicht nur Sie, Ihre Familie und Ihre Wertgegenstände vor ungebetenen Gästen, sie kann noch viel mehr. Drahtlos und diskret installierbar helfen Funk-Alarmanlagen dabei, Einbrüche zu verhindern, indem sie Einbrecher durch einen lauten Signalton verjagen und Ihnen die Möglichkeit verschaffen, so schnell wie möglich die Polizei zu verständigen.

Woraus besteht eine Funk Alarmanlage?

Eine Funk-Alarmanlage besteht grundsätzlich aus einer Reihe von Kontakten, deren Unterbrechen einen Alarm auslöst. Diese Kontakte können an bestimmten Stellen im Haus angebracht werden, wobei sich hierbei Fenster und Türen anbieten. Ein zusätzlicher Bewegungsmelder auf der Terrasse, dem Balkon oder im Eingangsbereich schafft noch mehr Sicherheit. Viele Funk-Alarmanlagen verfügen nicht nur über eine Außen- und Innensirene, die über den Alarmfall informiert, sondern zusätzlich über eine Verbindung zu einer Alarmzentrale, die automatisch entsprechende Hilfe an Ihren Standort schickt.

Funk vs Kabel

Funk-Alarmanlage ist sicherer!

Dort, wo herkömmliche Alarmanlagen aufhören, fangen die Vorteile einer Funk-Alarmanlage erst an. Denn gerade in der drahtlosen Übertragung der Signale liegt die große Stärke der Funk-Alarmanlage. Schließlich fällt ihr Vorhandensein nicht durch auffällige Kabelinstallationen ins Auge. Dadurch entfällt auch ein bei Einbrechern beliebter Sabotageweg, denn die Signalübertragung der Funk-Alarmanlage kann nicht einfach durch ein Durchtrennen der Stromkabel gestört werden. Durch Netzwerkanschluss und leicht bedienbare Web-Interfaces wird die Funk-Alarmanlage zum Alleskönner, der von überall aus beispielsweise mit Ihrem Smartphone fernbedient werden kann. Dadurch können Konfigurationen an der Funk-Alarmanlage sogar von Ihrem Urlaubsort aus direkt und zuverlässig von Ihnen selbst vorgenommen werden. Noch mehr Sicherheit bieten Funk-Alarmanlagen, die mit einer Netzwerkkamera ausgestattet sind und somit zu jeder Zeit den Blick auf neuralgische Punkte Ihres Zuhauses bieten.

Ausbaubar und immer aktuell

Dank moderner Technologie kann eine Funk-Alarmanlage nicht nur vom Anwender selbst installiert werden, sie kann zusätzlich nachgerüstet werden, um auf die jeweiligen Bedürfnisse in Sachen Sicherheit reagieren zu können. So kann nicht nur eine einfache Scharf- Unscharfschaltung zur Funk-Alarmanlage hinzugefügt werden, sondern auch ein Rauch- oder Glasbruchmelder und sogar ein Panikknopf.  Es ist aber immer besser aus versicherungstechnischen Gründen eine Funk Alarmanlage von einem Fachmann montieren zu lassen. Funk Alaramanlage Montage wird von vielen Unternehmen separat angeboten, d.h. Sie können die Alarmanlage in Eigenregie kaufen und dann einen Fachmann mit der Montage beauftragen.

Wer noch mehr Sicherheit möchte, kann ausserdem zusätzliche Sabotagekontakte an die Funk-Alarmanlage anbinden, die gezielte Störungsversuche von Einbrechern erkennen und rechtzeitig Alarm schlagen. Auch gekippte Fenster können dank spezieller Sensoren über die Funk-Alarmanlage gesichert werden, denn sie gelten als beliebter Eintrittsweg für Einbrecher. Obwohl einfach ausgelegte Funk-Alarmanlagen bereits für den Selbsteinbau geeignet sind, können spezielle Sicherheitsbedürfnisse durch eine vom Fachmann installierte Anlage noch zuverlässiger abgedeckt werden. Firmen, wie beispielsweise ((hier bitte Firma eintragen)) bieten hier wertvolle Dienstleistungen an, die Ihr Zuhause noch sicherer machen.

Tipp für die Montage von Alarmanlagen

Bei der Montage von Alarmanlagen muss die Zwangsläufigkeit umgesetzt werden. Um dies umzusetzen, muss die Alarmanlage nach Norm DIN V VDE V 0826-1 „Überwachungsanlagen – Teil 1: Alarmanlagen (GWA) für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung – Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung“ montiert werden.

Einbruchschutz ist kein Privileg…

… sondern ein Muß!

Alle sollten sich mit dem elementaren Themenbereich unserer Gesellschaft, dem Einbruchschutz beschäftigen.
132595 aufgezeichnete Einbruchsmeldungen deutschlandweit lediglich im Jahr 2011.
Der sich seit der Jahrtausendwende abbildende Trend ist äußerst bedenklich.
Ständig ansteigende Einbruchsversuche in Deutschland seit 1999 bestätigen Zahlen, im Übrigen steigt nicht einzig pro Jahr die Vielheit der Einbruchversuche, stattdessen auch prozentual gesehen steigen sie steiler zu.

Die ganze Zeit tun Kriminelle ihr Werk, doch die Hauptjahreszeit bleibt dabei die dunkle Saison.
Allein gelassene Wohnstätten auf Grund von Urlaub zählen bei Einbrechern zum Fokus. Im Widerspruch zu allgemeinen Anschauung sind bei Einbrüchen i.d.R. keine Experten am Werk, sondern die Kriminellen gehen ausgesprochen niveaulos vor.

Sie lassen sich in Folge dessen einfach mithilfe neue Technik und Konzepten zum Einbruchsschutz abwehren, und eine Schädigung in bis zu mehrstelliger Höhe verhindern.

Einige Tipps

Fenster Einbruchschutz nachrüsten

Innovative Gerätschaften wie zum Beispiel Verbund-Sicherheitsglas, verschaffen dabei Abhilfe.
Hierbei sind durch einer Kunststofffolie zwei Glasscheiben verbunden. Annähernd unzerstörbar für Kriminelle werden Scheiben aufgrund diese Konstruktion.

Oft eingesetzt zur Sicherung der Fenster, Balkon- bzw. Terassentüren sind einerseits Pilzkopfzapfenveriegelungen und -beschläge, sowie diverse Zusatzschlösser als Aufschraubsicherungen. Diese empfehlen nicht nur wir, sondern auch die polizeiliche Beratungstelle ebenso!

Man kann nichtsdestoweniger auch die herkömmlichere Technik wählen, und Fenstergitter einsetzen.

Als 1. Sicherheitsinstanz, damit ein Einbrecher gar nicht erst an das Fenster gelangt, fungieren Einbruchhemmende Rolladensysteme. Die maximale Einbruchhemmung enthält Produkte mit einer ER6 und die niedrigste mit einer ER1 Einteilung.

Einbruchschutz für Tür nachrüsten

Mindestens gleichermaßen relevant ist der Schutz der Türen!

Einfaches Abschließen hält fast nie Einbrecher auf.

Schon das wirkungsvolle Verwenden neuartiger Dietriche, jedoch gleichfalls einfacherer Methoden lässt sich mittels ein klein bisschen Training bewerkstelligen.

Die Tür kann durch Panzerriegel Montage und / oder Sicherheitszylinder gesichert werden. Dies ist besonders relevant, um die Tür zu verstärken, da ein Türschloss problemlos mit einem einfachem Schraubenzieher aufgeknackt werden kann oder durch Lockpicking, ohne das überhaupt Einbruchsspuren verursacht werden, entriegelt werden kann.

Aushebesicherungen in Art von Hinterhaken, vermeiden zusätzlich, dass ein Krimineller die Tür simpel aus den Angeln hebt, oder auch per Kraft aufbricht.

Weitere Tipps…

Keller und Lichtschächte sollten ebenso in keinster Weise unbeachtet werden. Sie gehören zu den favorisiertesten Einstiegsstellen für Einbrecher, insbesondere da sie vielmals nicht geschützt sind!

Hier verhilft ein schlichtes Gitterrost bei sämtlichen Formen von Schächten günstige Abhilfe.

Häuser die eindeutig von Videokameras überwacht werden, werden vorwiegend von Verbrecher vermieden.

Alarmanlagen

Einbruchmeldeanlagen nützen, sobald nichtsdestotrotz ins Objekt eingedrungen wurde, als letzte Maßnahme.
Jene alarmieren nicht bloß jedwede Personen in dem Umkreis, sondern fungieren auch im Vorfeld abhaltend auf Einbrecher.

Ob als optischer, akustischer oder stiller Alarmsignal, es gibt eine Vielzahl Realisierungsmöglichkeiten, sich selbst, aber ebenso sein Hab und Gut zu bewahren.

Es gibt sogar Alarmanlagen, die im Falle einer Alarmsignalauslösung Videoaufnahmen aufzeichnen.

Lassen Sie sich von uns individuell beraten!

Wir beraten Sie kostenlos und das auch vor Ort!

Sie können natürlich Ihre kostbare Zeit investieren und das Internet nach Testberichten, Meinungen oder Ähnlichem über Produkte, die empfehlenswert, sinnvoll oder auch gar ein Muß sind, durchforsten und sich selbst um diese bemühen und anschliessend auch montieren..

Aber seien wir mal ehrlich.. Wer hat denn schon so viel Zeit?! Eigentlich niemand. Aus diesem Grund schieben dieses Thema ganz viele Menschen lange vor sich hin. Und dann passiert es! Ein Einbruch..

Deshalb bieten wir kostenlose Sicherheitsberatungen an. Nach dem der Techniker sich Ihr Haus angeschaut hat, kann er Ihnen Sicherheitslösungen präsentieren, die an 1. die Gegebenheiten vor Ort und 2. Ihr Budget angepasst sind.

Einbruchschutz – Fenster absichern

Fenster, Balkon- und Terassentüren vor Einbruch sichern

Einbrüche in der Nachbarschaft und dem direkten Umkreis sind keine Seltenheit mehr.

Ein ungeschütztes Fenster oder eine Balkontüre nutzen immer wieder die Einbrecher um an ihr Ziel zu gelangen, entgegen der herrschenden Ansicht wird die Möglichkeit durch die Tür, eher als außergewöhnlich angesehen.
Um es den Angreifer ausgesprochen schwer zu machen, sollten Zutrittspunkte, in das Gebäude oder die Wohnung, gut beschützt und mit Einbruchschutz für Fenster nachgerüstet werden.

Beim Verlassen der Wohnstätte auch auf die Fenster, Balkon- und Terassentüren achten

Ein ungeschütztes Fenster und Balkontüre wird von den größten Teil der Kriminellen, als Zugang in die Wohnstätte oder das Haus, vor einer Türe bevorzugt. Jedoch ist so ein Einbruch leider nicht allei ein Eingreifen in das persönliche Leben, er ist auch belästigend und man kommt sich danach nicht mehr sicher in dem eigenen Zuhause vor.
Geschätzte Erbstücke können zusammen mit den Wertstücken für immer fort kommen. Auch die Versicherungen zahlen oft nicht oder nur einen Teil, sobald das Zuhause beim Verlassen nur mangelhaft abgesichert war. Die Fenster muss man zusammen mit den Eingangstüren demnach, aufbruchsicher ausbauen.

Fenster und Balkontüren mit Pilzkopfverriegelung ausstatten!

Pilzkopfzapfenverriegelung und Beschlag

Um das kostspielige Auswechseln der Fenster und Balkontüren zu umgehen, sollten jene von einem Experten, wie dem Schlüsseldienst Düsseldorf aufgerüstet und aufbruchsicher gemacht werden.

Hauptsächlich Pilzkopfzapfenbeschläge ebenso Aufschraubsicherungen schlägt hierbei die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle vor.

Die DIN 18104 Teil 1 und 2 sollte auf allen geprüften und zertifizierten Erzeugnissen befindlich sein. Das sollte beim Erwerb kontrolliert werden.

An Fenstern und Balkontüren sind die Aufschraubsicherungen erkennbar. Diese haben oft eine abschreckende Wirkung auf die Einbrecher, da diese sofort erkennen, das an dem Fenster im Punkto Einbruchschutz nachgerüstet wurde.

An den Fenstern demgegenüber unsichtbar sind die nachgerüsteten Pilzkopfzapfenbeschläge. In bestimmten Ausführungen sind die Pilzkopfverriegelungen so sicher, dass man sagen kann, dass das Fenster von einem Menschen nicht mehr aufgeheblt werden kann. Der Aushebelschutz entsteht, wenn der Pilzzapfen am Fensterflügel sich in das auf der Rahmenseite angebrachte Schließteil (= Pilzkopfzapfenbeschlag) einhakt.

Es empfiehlt sich im Übrigen genormte und geprüfte abschließbare Fenstergriffe, zusammen mit einer der zwei Schutzvorrichtungen, an bringen zu lassen.

Zur Sicherung der Fensterscheiben können sodann einbruchhemmende Sicherheitsfolien eine sonstige geeignete Maßnahme darstellen. Eine noch bessere Alternative stellt der Wechsel der Fenster durch eine entsprechende einbruchhemmende Verglasung dar. Dann können die Fenster und Balkontüren auch nicht vom Einbrecher eingeschlagen werden. An einem Objekt ohne unmittelbare aufmerksame Nachbarschaft ist eine solche Sicherung vor allem angemessen.